Danke


Gefällt Ihnen der nachfolgende Beitrag? Ja?

... dann unterstützen Sie uns bitte durch den Besuch unserer Sponsoren-Webseiten (rechts neben dem Beitrag) und
durch Weiterverbreitung über die am Artikel-Ende sichtbaren SHARE-Buttons! Vielen, herzlichen Dank!

Freitag, 15. August 2014

Ein paar Witze zum Wochenende von Norbert (32)





Hast du dich schon mal gefragt:
Ist EHE eigentlich die Kurzform von Errare Humanum Est (irren ist menschlich)?
 
***

Woran merkt man, dass die Polen auch schon im Weltall waren?
Am Großen Wagen fehlen die Räder.

***    















***

Die sehr früh aufgestandene und sehr gut gelaunte Ordensvorsteherin eines Klosters beschließt, 
jede der Nonnen in ihrer Zelle zu besuchen.
"Guten Tag, Schwester Marie-Josepha, 
Sie sehen heute sehr gut aus und was Sie weben ist wunderhübsch!"
"Vielen Dank, ehrwürdige Mutter, Sie sehen auch sehr gut aus. 
Ich habe aber das Gefühl, 
dass Sie heute beim Aufstehen die falschen Bettseite erwischt haben."
Die Ordensvorsteherin ist perplex, führt aber ihre Visite weiter.
"Guten Tag, Schwester Maria, 
Sie sehen heute sehr gut aus und was Sie sticken ist wunderhübsch!"
"Vielen Dank, ehrwürdige Mutter, Sie sehen auch sehr gut aus. 
Ich habe aber das Gefühl, 
dass Sie heute beim Aufstehen die falschen Bettseite erwischt haben."
Die Mutter Oberin beißt sich auf die Lippen. 
Obwohl alle Nonnen dieselbe Bemerkung aussprechen, setzt sie ihre Inspektion fort.
Bei der fünfzehnten Nonne angelangt und total genervt, fragt sie:
"Guten Tag Schwester Nolla, seien Sie ehrlich: 
Finden Sie, dass ich heute Morgen beim Aufstehen die falschen Bettseite erwischt habe?"
"Ja, ehrwürdige Mutter..."
"Und wie kommen Sie darauf?"
"Sie haben Pater Emilio's Sandalen an..."

***

Testaments-Eröffnung:
"Mein Schwager hat immer gesagt, Gesundheit ist wichtiger als Geld! 
Darum vermache ich ihm meine Jogginghose."

***

"Na, Oli", will der einstige Klassenkamerad beim unverhofften Wiedersehen nach vielen Jahren wissen, 
"bist du nun inzwischen in den Hafen der Ehe eingelaufen?"
"Nein, bin ich nicht. 
Die Rundfahrten haben mir bisher gereicht."

***

Zwei Studenten unterhalten sich über's Finanzielle: 
"Wovon lebst Du eigentlich?"
"Ich schreibe."
"Cool, und was?"
"Nach Hause, dass ich Geld brauche!"

***

Der Kellner liegt auf dem Operationstisch. 
Da kommt ein Arzt vorbei, der schon oft im Gasthaus gegessen hat.
"Herr Doktor, bitte helfen Sie mir", stöhnt der Kellner.
Der Arzt zuckt die Achseln: 
"Bedaure sehr, aber das ist nicht mein Tisch. 
Kollege kommt gleich!"

***

Ein Bäcker gibt vor Gericht zu: 
"Ja, ich gestehe, das Sägemehl in den Kuchen gemischt zu haben."
Der Anwalt ergänzt sofort: "Jedoch ist mein Mandant unschuldig. 
Er hat ihn explizit als Baumkuchen ausgeschildert und verkauft!"

***

Herr Gunther liest seiner Frau aus der Zeitung vor:
"Zuschauer in den Fußballstadien nehmen ab."
Fragt sie neugierig: 
"Was ist das denn für eine neue Diät?"

***

Der vierjährige Tim darf mit Papi eine längere Autofahrt machen.
Abends zu Hause fragt die Mutter: 
"Na, ihr Zwei, wie war es denn?"
Der kleine total begeistert: "Ganz toll! 
Wir haben zwei Affenköpfe, eine Knalltüte, 
sechs Armleuchter und einen Vollpfosten überholt."


***





***





Grüße von Norbert




Das ist einer von 26 Blogs der SINC-COPACABANA
René Sehringer - Journalist VDPJ - Rio de Janeiro
sinc@copacabana.li  +  admin@latschariplatz.com

http://www.latschariplatz.com


Kommentare:

  1. Guetes Mörgeli Norbert vielen Dank für die tollen Witze,der Vater von Mäxchen könnte mein Mann gewesen sein,er hat auch immer so tolle Namen für die anderen Autofahrer wo er meint sie können nicht fahren HaHaHa Wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Wochenende !Liäbi Grüessli Anita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anita
    Vielen Dank für Deine Zeilen.
    Ja, es gibt auch hier viele genervte Urlauber, die täglich im Stau vor der Insel stehen.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben auch ein wunderschönes Wochenende.
    Grüße von Norbert

    AntwortenLöschen