Danke


Gefällt Ihnen der nachfolgende Beitrag? Ja?

... dann unterstützen Sie uns bitte durch den Besuch unserer Sponsoren-Webseiten (rechts neben dem Beitrag) und
durch Weiterverbreitung über die am Artikel-Ende sichtbaren SHARE-Buttons! Vielen, herzlichen Dank!

Freitag, 17. Juli 2015

Aus Dino's Witze-Archiv (Folge 79) *** Etwas zum schmunzeln

Die Kinder werden in der Schule gefragt, welchen Rang ihr Vater in der Armee hatte.
Sagt der eine: "Mein Vater war Major."
Ein anderer: "Meiner war sogar General."
Fritzle meint: "Mein Vater war Ritterkönig von Nazareth."
Darauf der Lehrer: 
"Aber Fritzle, das ist doch kein Rang in der Armee! Frage deinen Vater doch noch mal!"
Am nächsten Tag meldet sich Fritzle ganz aufgeregt: 
"Herr Lehrer, ich habe mich geirrt.
Mein Vater war nicht Ritterkönig von Nazareth, sondern Tripperkönig im Lazarett!"

***

Ein junger Mann zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzusehen.
Manager: "Haben Sie irgendwelche Erfahrungen als Verkäufer?"
Junger Mann: "Klar, da wo ich herkomme, war ich immer der Top-Verkäufer!"
Der Manager findet den selbstbewussten jungen Mann sympathisch und stellt ihn ein. 
Der erste Arbeitstag ist hart, aber er meistert ihn.
Nach Ladenschluss kommt der Manager zu ihm. 
"Wie viele Kunden hatten Sie denn heute?"
Junger Mann: "Einen."
Manager: "Nur Einen? Unsere Verkäufer machen im Schnitt 20 bis 30 Verkäufe pro Tag! Wie hoch war denn die Verkaufssumme?"
Junger Mann: "210325 Euro und 65 Cent."
Manager: "210325 Euro und 65 Cent?! 
Was haben Sie denn verkauft?"
Junger Mann: "Zuerst habe ich dem Mann einen kleinen Angelhaken verkauft, dann habe ich ihm einen mittleren Angelhaken verkauft. 
Dann verkaufte ich ihm einen noch größeren Angelhaken und schließlich verkaufte ich ihm eine neue Angelrute. 
Dann fragte ich ihn, wo er denn eigentlich zum Angeln hinwollte, 
und er sagte 'Hoch an die Küste'.
Also sagte ich ihm, er würde ein Boot brauchen. 
Wir gingen also in die Bootsabteilung, und ich verkaufte ihm diese doppelmotorige Seawind. 
Er bezweifelte, dass sein Honda Civic dieses Boot würde ziehen können, 
also ging ich mit ihm rüber in die Automobilabteilung 
und verkaufte ihm diesen Pajero mit Allradantrieb."
Manager: "Sie wollen damit sagen, ein Mann kam zu ihnen, um einen Angelhaken zu kaufen, 
und Sie haben ihm gleich mehrere Haken, eine neue Angelrute, 
ein Boot und einen Geländewagen verkauft?!?"
Junger Mann: "Nein, nein, er kam her und wollte eine Packung Tampons für seine Frau kaufen, 
also sagte ich zu ihm: 
'Nun, wo Ihr Wochenende doch sowieso langweilig ist, 
könnten Sie ebenso gut Angeln fahren.'"  

***  

Im Sprechzimmer kramt Schulze nervös in seinen Taschen. 
"Sie brauchen mich nicht im Voraus zu bezahlen!" sagte der Zahnarzt.
"Das will ich auch gar nicht!" entgegnet Schulze. 
"Ich zähle nur mein Geld, bevor Sie mich betäuben!"

***

Einige Männer plaudern gelassen in der Sauna als ein Handy klingelt...
"Hallo Schatz, ich bin gerade vor einer Boutique. 
Die haben einen Nerzmantel ausgestellt zu einem unglaublichen Preis! 
Was meinst du, soll ich ihn kaufen?"
Der Mann überlegt kurz: "OK, kauf ihn ruhig!"
"Oh danke, Liebster. 
Übrigens, auf dem Weg hierher habe ich beim Mercedes-Autohaus das neueste Coupé gesehen. 
Weißt du, Lederinterieur, metallisierter Lack, full optional....Nur 150.000 Euro. Ich will ja nicht von deiner Güte profitieren aber was meinst du dazu?"
"Na ja, wenn es so ist, kauf es!"
"Vielen Dank. 
Apropos, weißt du noch als wir an der Côte d´Azur in den Ferien waren, das Haus auf dem Hügel mit Schwimmbad und Tennisplatz? 
Die verkaufen es für nur 2 Millionen Euro Ein echtes Schnäppchen!"
"Na gut, kauf auch das Haus..."
"Liebster, du bist ja so einen Schatz! 
Das ist der schönste Tag meines Lebens. 
Ich liebe dich. Bis heute Abend."
"Bis heute Abend, Schatz."
Der Mann legt auf, schaut aufs Handy, lächelt vergnügt, hebt seine Hand, beginnt mit dem Handy rumzuwinken und schreit:
"WEM GEHÖRT DIESES HANDY?"   

***

"Die Brötchen sind ja von gestern. 
Ich will welche von heute haben, verstanden?"
"Dann kommen Sie morgen wieder."

***

Eine Frau kommt zum Priester: Pater, ich habe ein Problem. 
Ich habe zwei sprechende Papageien - Rhonda und Lucy, aber die beiden können immer nur 'diese eine Sache' sagen." 
"'Diese eine Sache' - welche 'diese eine Sache'?" 
fragte der Priester nach. 
"Das einzige was sie sagen können ist 'Hi, wir sind Nutten. 
Wollt Ihr ein bisschen Spaß haben?'" 
"Das ist ja fürchterlich!" entrüstet sich der Priester. 
"Aber ich habe eine Lösung für Ihr Problem. 
Bringen Sie mir Ihre beiden Papageien und ich werde sie in den Käfig zu meinen beiden Papageien Franklin und John stecken. 
Den beiden habe ich beigebracht, die Bibel zu lesen und zu beten. 
Meine Papageien werden dafür sorgen, dass Rhonda und Lucy 'diese eine Sache' nicht mehr sagen."
Die Frau ist erleichtert, dass sich der Priester um das Problem kümmern will und bringt ihre Papageien am nächsten Tag zum Priester. 
Die beiden Papageien des Priesters sitzen in Ihrem Käfig, studieren die Bibel und beten.
Die Frau öffnet den Käfig und setzt Ihre beiden Papageien dazu. 
Das erste, was Rhonda und Lucy sagen ist "Hi, wir sind Nutten. 
Wollt Ihr ein bisschen Spaß haben?".
John sieht zu Franklin hinüber und ruft: 
"Frank, leg' Deine Bibel weg - unsere Gebete wurden erhört!"
    
***

Auf einer Party fragt eine Frau die andere: 
"Warum tragen Sie Ihren Ehering denn an der falschen Hand?"
"Weil ich den falschen Mann geheiratet habe."

***

Ein Mann steht vor Gericht, weil er seine Frau erschlagen hat.
Richter: "Das ist ein sehr brutales Vergehen. 
Wenn Sie mit etwas Milde rechnen wollen, müssen Sie uns schon eine Begründung geben."
Der Mann: "Die war so doof, die musste ich einfach erschlagen!"
Richter: "Das ist ja noch viel schlimmer. 
Wenn Sie nicht wollen, dass die Geschworenen Sie von vornherein schuldig sprechen sollen, dann geben Sie uns bitte eine plausible Erklärung."
Darauf der Mann: 
"Das war folgendermaßen. 
Wir wohnten in einem Hochhaus im 13. Stock und im ersten Stock wohnte eine reizende Portierfamilie, die hatte drei Kinder. 
Es war schrecklich! 
Die waren so klein geblieben, von Natur aus. 
Der Zwölfjährige war 80cm groß, der 19-jährige 90cm. 
Ich kam eines Tages hoch zu meiner Frau und sage: Das ist schon was Schlimmes mit den Kindern unserer Portierfamilie.
'Ja,' sagt meine Frau, 'das ist ein richtiges Pyrenäengeschlecht.'
Ich sage: 'Nein, was Du meinst, sind Pygmäen.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pygmäen, das ist das, was der Mensch unter der Haut hat, davon kriegt er Sommersprossen.'
Ich sage: 'Das ist Pigment.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pigment, darauf haben die alten Römer geschrieben.'
Ich sage: 'Das ist Pergament!'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pergament ist, wenn ein Dichter etwas anfängt und nicht zu Ende macht...'
Herr Richter, 
Sie können sich vorstellen, ich verschlucke mir das Fragment, ich setze mich in meinen Lehnstuhl und lese Zeitung. 
Plötzlich kommt meine Frau mit einem Satz, ich denke, jetzt ist sie irrenhausreif - 'Liebling, guck mal, was hier steht!'
Sie macht ein Buch auf, zeigt auf eine Textstelle und sagt:
'Das Sonnendach des Handtäschchens war die Lehrerin des Zuhälters 15.'
Ich nehme das Buch an mich und sage, aber Schatz, das ist ein französisches Buch, da steht:
'La Marquise de Pompadour est la Maitresse de Lois XV. 
Das heißt: Die Marquise von Pompadour war die Mätresse von Ludwig dem 15.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'das musst du wörtlich übersetzen:
La Marquise - das Sonnendach
Pompadour - das Handtäschchen
la Maitresse - die Lehrerin
Lois XV - der Zuhälter 15
Ich muss das schließlich ganz genau wissen, ich habe extra für meinen Französischunterricht einen Legionär angestellt.'

Ich sage: 'Du meinst einen Lektor.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Lektor war der griechische Held des Altertums.'
Ich sage: 'Das war Hektor, und der war Trojaner.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektor ist ein Flächenmaß.'
Ich sage: 'Das ist ein Hektar.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektar ist der Göttertrank.'
Ich sage: 'Das ist der Nektar.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Nektar ist ein Fluss in Süddeutschland.'
Ich sage: 'Das ist der Neckar.'
Meine Frau: 'Du kennst wohl nicht das schöne Lied: Bald gras ich am Nektar, bald gras ich am Rhein, das habe ich neulich mit meiner Freundin im Duo gesungen.'
Ich sage: 'Das heißt Duett.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Duett ist, wenn zwei Männer mit einem Säbel aufeinander losgehen.'
Ich sage: 'Das ist ein Duell.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Duell ist, wenn eine Eisenbahn aus einem dunklen finsteren Bergloch herauskommt.'
Herr Richter - da habe ich einen Hammer genommen und habe sie totgeschlagen..."
Betretenes Schweigen, dann der Richter:
"Freispruch, ich hätte sie schon bei Hektor erschlagen..."   
  
***

Chef: "Wir haben eine ganze Menge Post aufzuarbeiten. 
Das ist bestimmt Arbeit für Wochen. 
Was schreiben Sie zuerst?"
Sekretärin: "Meine Kündigung!"

***

Eine ältere Dame kommt zum Arzt und sagt: 
"Doktor, ich habe diese Blähungen, obwohl sie mich nicht so sehr stören. 
Sie stinken nie, und sie gehen immer leise ab. 
Wirklich, ich hatte bestimmt schon zwanzig Blähungen, seit ich hier im Raum bin, obwohl sie das nicht bemerken konnten, weil das ohne Geruch oder Geräusch passiert." 
Der Doktor: "Nehmen Sie diese Tabletten und kommen Sie in einer Woche wieder."
Nach einer Woche erscheint sie erneut und sagt: 
"Doktor, was zum Teufel haben Sie mir da gegeben? 
Meine Blähungen, obwohl sie immer noch leise sind, sie stinken fürchterlich!" "Sehr gut. 
Jetzt, wo Ihre Nase wieder funktioniert, wollen wir uns um Ihr Gehör kümmern..."   

***

Im Deutschunterricht:
Lehrer: "Hans, nenne mir doch bitte alle Zeitformen von "Ich esse"!"
Hans: "Ich esse, ich aß, ich habe gegessen, ich bin satt."



***





*** 


Jetzt wird es auch mal wieder Zeit,
etwas im Garten zu tun. 




Ich wünsche ein schönes Wochenende
Grüße von Norbert






Kommentare:

  1. Hallo Norbert,wieder Super-Witze,ich glaube dieser Frau hätte ich auch eins über die Birne gehauen,HaHaHa------------Was macht das Wetter bei Euch?Wir hatten gestern den heissesten Tag 35 Grad,jetzt hat es ein wenig abgekühlt,aber immer noch 25 Grad und es donnert....aber von Regen keine Spur.Aber ich wünsche Euch trotzdem ein schönes wochenende und liäbi Grüessli Anita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Norbert,wieder Super-Witze,ich glaube dieser Frau hätte ich auch eins über die Birne gehauen,HaHaHa------------Was macht das Wetter bei Euch?Wir hatten gestern den heissesten Tag 35 Grad,jetzt hat es ein wenig abgekühlt,aber immer noch 25 Grad und es donnert....aber von Regen keine Spur.Aber ich wünsche Euch trotzdem ein schönes wochenende und liäbi Grüessli Anita

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anita. Danke für Deine Zeilen.
    Ja der Mann hatte es wirklich nicht leicht und eine Menge Geduld ... Grins ...
    Das liebe Wetter! Gestern war es sehr warm mit 28 Grad. Heute Vormittag hat es mich richtig erwischt, viel Regen und Gewitter, ab Mittag schien wieder die Sonne und das alles soll die nächsten Tage so weiter gehen. Typisches April Wetter.
    Euch auch noch ein schönes Wochenende und Grüße von Norbert

    P.S.: Hab erst mal 2 Wochen Urlaub ... freu freu ... werden viel im Garten sein.

    AntwortenLöschen